Jedes Unternehmen benötigt Mitarbeiter. Doch wer ist für welche Stelle geeignet? Den richtigen Kandidaten findet das Personalbüro nicht immer aufgrund der Bewerbungsunterlagen. Erst nach wenigen Wochen stellt sich heraus, ob der eingestellte Bewerber den Ansprüchen genügt oder in das Team passt. Gegebenenfalls folgt die Kündigung, die mit einer Kündigungsfrist verbunden ist. Gleichzeitig finden wiederum neue Gespräche statt. Um diese Prozesse für die Firmen zu verbessern, wurden Agenturen gegründet, die sich auf die Personaldienstleistungen konzentrieren. Die Vorteile der Agenturen für das Unternehmen des Kunden sind vielfältig. Zum Ersten kann der Kunde flexibel reagieren und sich an wirtschaftliche Veränderungen anpassen. So können Auftragsspitzen optimal aufgefangen werden. Das Ziel ist immer die Steigerung der Leistungsfähigkeit, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Außerdem kann sich der Unternehmer einen wesentlichen Teil des Rekrutierungsprozesses ersparen. Umfangreiche Ausschreibungen, die Auswertungen der Unterlagen sowie die Bewerbungsgespräche werden auf den Anbieter der Personalagentur ausgelagert. Die Disponenten des Anbieters stellen dem Auftraggeber nur die Bewerber vor, die auch infrage kommen. Renommierte Personalfirmen bilden ihre internen und externen Mitarbeiter fort. Auf diese Weise kann die Vermittlung bei einem Kunden besonders erfolgreich sein. Oft handelt es sich bei den Anbietern von Personaldienstleistungen um regional, national oder international aufgestellte Unternehmen. Diese sind miteinander verbunden und können passende Angebote zwischen den selbständigen Niederlassungen austauschen.

Da Personaldienstleistungen sowohl von Unternehmern als auch von Bewerbern nachgefragt werden können, wählen die Anbieter meistens jeweils das persönliche Gespräch. Der Unternehmer wird in den Räumlichkeiten der Personalagentur beraten. Auf Wunsch kommen die Disponenten in die Firma. Hier können sie sich einen ersten Einblick über die späteren Aufgaben des Bewerbers machen. Der Auftraggeber wählt zwischen der Personalvermittlung und der Zeitarbeit. Bei der Personalvermittlung stellt er einen potenziellen Kandidaten direkt ein und zahlt bei Gefallen eine vereinbarte Provision. Über die Zeitarbeit kann er den zukünftigen Mitarbeiter ausprobieren. Möchte er sich von ihm kurzfristig trennen, bestellt er den Betreffenden bei der Zeitarbeitsagentur einfach ab. Ein wesentlicher Vorteil besteht darin, dass das beauftragende Unternehmen keinen Arbeitsvertrag mit dem Bewerber schließen muss. Diese Aufgabe fällt der Zeitarbeitsagentur zu, die auch den Lohn oder das Gehalt auszahlt. In der freien Zeit – ohne Kundenauftrag – übernimmt die Agentur für Personalleistungen die ortsüblich und vertraglich festgelegte Bezahlung.

Für Bewerber bieten die Personaldienstleistungen ebenfalls einige wesentliche Vorteile. Der zukünftige Mitarbeiter kann den Arbeitgeber ebenfalls ausprobieren. Sollte die betreffende Stelle nicht zu ihm passen, kontaktiert er einfach seinen Disponenten. Dieser kann nun eine neue Stelle für den Mitarbeiter wählen, um den Interessen aller Beteiligten zu entsprechen. Für viele ist die Zeitarbeit eine optimale Chance, sich wieder im Arbeitsleben zu platzieren. Sobald der Betreffende seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellt, stehen ihm wieder neue Betätigungsfelder zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema Personaldienstleistungen finden Sie auf Webseiten wie z. B. von der NKV GmbH.

Teilen